Sie sind hier: WELCOME > ABOUT US > PONYS > TOM-TOM & CUSHING

TOM-TOM & CUSHING



TOM-TOMs Cushingverlauf

Nach langer Überlegung habe ich mich nun entschlossen Tom´s Cushingverlauf in einem Tagebuch fest zu halten.

Sein Leidensweg, da bin ich mir doch recht sicher begann schon im Winter 2003/2004. Damals hatte Tom seinen ersten schweren Reheschub, der von einem Steintritt ausging.

Zeitraum: Adventzeit kurz vor Weihnachten 2003

Symptome: Tom lahmt vorne rechts stark nach Paddock-Aufenthalt. Stein zwischen Hufeisen und Strahl eingeklemmt. TA kommt!

Behandlung: 3 Tage Boxenruhe mit natürlich (FDH) weniger Futter! Schmerzmittel

meine Order an Stallbesitzer: Tom bleibt in der Box und bekommt nur Heu und kein Kraftfutter
(was den Stallbesitzer aber nicht davon abhält fleißig Silage (vom extrem heißen u. trockenem Sommer 2003!!) zu füttern. Fructan!!!! Silage war sehr kurzhalmig. Ich dazu habe nie erlaubt Silage zu füttern!
Nach 3 Tagen hatte Tom einen Reheschub der sich gewaschen hat!
TA meinteTom ist eigendlich für eine Rehe nicht Dick genug. Er war damals gut trainiert und fit!


weitere Behandlung:

Schmerzmittel,
und Blutverdünner
weiche Einstreu,
Heu im Netz,
Hufe einwickeln in Sauerkraut (soll den Huf erweichen und den Druck so mindern,
Hufe kühlen,kühlen,kühlen.... bis zum umfallen
und natürlich schnellstens Rehebeschlag!

Tom kann sich vor Schmerzen kaum mehr halten!

Im Januar 2004 röntgen beim TA! Tom wollte oder konnte kaum die kurze Strecke im Hänger stehen vor Schmerzen. Aber die Bilder zeigten keine Hufbeinrotation! :-)
Nur die Schmerzen waren für Tom schon extrem (wobei er schon sehr empfindlich ist). Er wollte, trotz der Schmerzmittel keinen Schritt gehen! Darum entschlossen wir uns im Januar für einen Aderlass! Und siehe da ... es ging ihm deutlich besser! Echt, von da an ist es mit Tom wieder Bergauf gegangen. Kurze Zeit nach dem Aderlass trabbte er schon wieder freiwillig!

Im März 2004 habe ich ein 2. RÖ-Bild machen lassen und eine Blut- Urinuntersuchung.
Befund: Leberwerte stimmen nicht (nach eine Rehe nichts ungewöhnliches) und müssen nun für eine kurze Zeit Insulin spritzen. Tom ging es bald gut und war schon wieder guter Dinge!

Ab Ende März konnten wir ihn wieder vorsichtig im Schritt reiten.

2005 Stallwechesel

Glück ist was anderes!

Endlich fanden wir einen Platz für unsere zwei Ponys. Wir sind seit Oktober 2005 Selbstversorger! :-)

Die weitere Gesundheit von Tom und Sam zeigten mir, das wir den richtigen Schritt gemacht haben. Die Hufe sind hart und gesund, keine Infekte, Koliken oder dergleichen!
Mit einer Ausnahme: Sam hat das Stroh so gut geschmeckt, dass er sich eine Verstopfungskolik durch Stroh holte. Blöd, aber das zeugt halt von guter Einstreuqualität. Und Sam ist ein gewaltiger Fresser!
Sam und Tom konnten, trotz der Rehe von Tom 2003, unbeschwert die weiteren Weidesaisonen genießen.

Erst im Jahr 2010 hatte Tom im Frühsommer wieder einen leichten Reheschub.
Aber dieses mal ganz aus heiterem Himmel?! Was war geschehen?? Futter wie immer, Weide wie immer, keine Überanstrengung ...??? Wetter damals bedeckt und Nachts um die 14° Celsius.

Tom wurde wieder ein Rehebeschlag verpasst und hat Schmerzmittel bekommen. Super, keine Lahmheit mehr nach 3 Tagen! Ein Green Guard Maulkorb wurde erworben und unser "Hannibal Lecter" durfte wieder auf die Weide!

 

Ödeme über den Augen

Im Herbst 2010 hat Tom deutlich an Gewicht verlohren. Hmmm ? ... was war los? TA kommt zum Zähne raspeln. Tom frisst wie ein Scheunendrescher nur Gewicht nimmt er nicht richtig zu. Also, da ich ihm ja wegen der Rehe kein Kraftfutter gebe, bekommt er nun Öl zum Futter. Mit dem Ergebnis, Fell, Haut und gesamt Eindruck: gesund nur halt noch ein wenig rippig.
Über den Winter 2010/2011 verliert unser Tömsl aber wieder deutlich an Gewicht, er frisst zwar immer noch mit sehr gutem Appetit und die Zähne sind ja frisch geraspelt ... also was ist los mit ihm?? Mir lässt sein Zustand (er hat für mich zu wenig auf den Rippen) im Februar 2011 keine Ruhe! Also wieder muss TA kommen. Mein Verdacht geht zu Cushing! TA nimmt eine Blutprobe mit dem Ergebnis: Werte sind nicht ganz toll aber auch nicht so schlecht. Er meint zwar auch, dass er Cushing ausbrütet, aber es geht ihm ja sonst sehr gut. (Tom ist fit und immer lustig drauf) TA meinte, da er mich kennt und weis das ich sehr genau auf Tömsl schaue, merke ich sehr schnell wenn sich was ändert. Im Sommer 2011 ist mir bei Tömsl´s Hufen wiederholt aufgefallen, dass er Einschlüsse hatte?? Woher die kommen hatte zu der Zeit keiner eine Erklärung! Schande, denn heute ist mit klar, dass das auch Cushing Symptome waren!

Der Sommer 2011 war ohne weitere Vorkommnisse! Tom wurde geritten ihm ging es anscheinend hervorragend ... alles war gut!?... Bis..

 


der Oktober 2011 kam. [weiter im Archiv 2011]




Januar 2014

Tja, .... Tom hat wieder einen Reheschub. Bei der Medikation auch kein Wunder.
Rehebehandlung und nur nicht aufgeben. Solange er geht und gibt nicht auf, so geben wir ihn auch nicht auf!

Und noch was.... wir haben den TA gewechselt! ;)


21.01.2014 TA´s kommen
Neue Rö-bilder werden gemacht. .. ohje... vorne rechts zw. Hufbein und Sohle nur noch 7mm.
Tom hat weniger Arthrose als Hufrehe! Wusst ich´s doch!
Aderlass noch einmal!

23.01.2014 Neuer Rehebeschlag! Trachten jetzt kürzen, Zehe schön frei schwebend, Polster rein!
Früher Beschlag war Trachten erhöht; OK jetzt halt genau anders rum ... kann ja nur bessser werden. Alles andere bedeutet "aufgeben"
Wär´ doch gelacht! Wir kämpfen weiter!
Da guggst du! vom Beschlagplatz weg ... geht der Kerl doch schon ganz anders! :)


3 Tage später ...
nein Tom passt was nicht? Die Polster drücken! selbst ist die Frau ... mit einem Cutter schneide ich die Polster um das Hufbein auf.
Siehe da ... Erleichteung tritt sofort ein! :)

Er läuft so schon ganz gut trotz der Rehe... wir sind ja leicht Zufrieden! ;)


Februar

seit ende Februar frisst Tom kein Heu mehr? Er macht "Heu-Locken" Die Zähne??
OK TA kommt und macht die Zähne ..... 3 Tage später immer noch keine Besserung!

Seine Temperatur ist so zw. 37,6 und 38,9° Hmm? Brütet er was aus oder ist das normal?


März

07.03.2014
Schmied ist wieder da. TA ist auch vor Ort! 2 Fachmänner unter sich ;)
Rö´s vor Beschlag und nach Beschlag. Und genau danach wird wieder gearbeitet ;)
TA schaut Zäne noch mal nach.


14.03.2014

2. TA ist da. Tom hat einen Infekt. :(
Antbiotika und mal schauen. Sonst müssen wir uns vielleicht geschlagen geben. (Tom geht aber so ganz gut)
SCH.....!


18.03.2014
Tom geht es so ganz gut, erleidet halt unter den Nebenwirkungen.
steifer Gang,
Fress-Unlusst
Kopf hängen lassen
Teilnahmslos
Magenproblemen
leicht erhöhte Temperatur


TA kommt und macht Leber- und Chushing-Test ... wir warten.


2 mg Prascend

ATCH 40



PONYS

TOM-TOM & CUSHING

ABOUT US

PONYS LAUFIS

search

more